Eine Stimme zur Geduld

In meiner Arbeit mit jungen Erwachsenen habe ich Freiwillige aus dem FSJ (Freiwilliges Sozialen Jahr) zu ihrer Sicht und Erfahrung zur Geduld und ihrer Bedeutung für die Gesundheitsförderung befragt.
Die wissenschaftliche Auswertung dieser Studie erfolgt Ende des Jahres.
Die Ergebnisse treffen mitten in das Erleben junger Erwachsener in der Corona-Krise: Junge Menschen lernen mit Ungewissheit zu leben im Hybrid-Schulalltag, im Distanz-Learning in der Hochschule und Uni sowie in der unklaren Perspektive, was mit dem eigenen Ausbildungsplatz wird.

Die Geduld ist eine Ressource mit aktuellem Bedarf. Ich werde auf diesem Blog berichten.

„Geduld heißt auch, jemand anderes meine Zeit zu geben.“

Teilnehmerstimme der Befragung zur Geduld, 2013 – 2016